B1-Junioren grillen beim "toom-Familientag 2014"

Kulinarisches Neuland betraten die B1-Junioren der JFG Region Harburg am vergangenen Samstag beim "Familientag 2014" der toom Baumarkt GmbH in Donauwörth. Sie grillten wie die Weltmeister diverse "WM-Delikatessen"!

JFG-Vorstandsmitglied Klaus Stubenrauch und toom-Mitarbeiter Herbert Tusch hatten diese Aktion kurzfristig eingefädelt. Mit toom-Marktleiter Fatih Sönmez wurden während der Woche die Details abgestimmt und ratzfatz glühte am Samstag bei deftigen Steaks und herzhaften Bratwürsten bereits der Grill. Einige Spieler und die Trainer Harald Nesselthaler, Manfred Hönle und Andreas Hirschbeck grillten in zwei Schichten von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor dem Eingang zum toom-Baumarkt. Parallel dazu wurden weitere interessante toom-Aktionen im Rahmen dieses Familientages angeboten, so dass die Jungs neben dem "brutzeln" mit dem äußerst charmanten Event-Personal einen kurzweiligen Nachmittag verbrachten. Sowieso ist bei den B-Junioren zu meist gute Laune angesagt. Der Erlös dieser Grillaktion ging komplett in die Mannschaftskasse der B1-Junioren. Nachdem die B-Junioren Ende Juli als Saisonabschluss eine Zwei-Tages-Erlebnistour in den Bayerischen Wald unternehmen, können sie diesen Erlös bestens dafür verwenden.

Die JFG-Vereinsführung möchte sich bei ganz herzlich bei Fatih Sönmez und Herbert Tusch vom toom-Baumarkt Donauwörth für die Unterstützung unserer Juniorenabteilung bedanken.

D-Junioren beim Club

Am 22. Bundesliga Spieltag der Saison 20013/2014, am 22.02.2014 besuchten die beiden D-Juniorenmannschaften der JFG Region Harburg inklusive Trainer, Betreuer, Eltern, Geschwister, Freunde und Gönner das Spiel der Fußball Bundesliga zwischen dem 1. FC Nürnberg und Eintracht Braunschweig (2:1) im Frankenstadion.


Jürgen Staufer (Ebermergen) hatte über den 1. FC Nürnberg kostengünstige Karten für den Oberrang der Südkurve organisiert und diesen Ausflug optimal vorbereitet. So starteten am vergangenen Samstag um 13.11 Uhr insgesamt 70 Personen vom Bahnhof Otting/Weilheim mit VGN-Verkehrsmitteln nach Nürnberg ins Frankenstadion. Jürgen Staufer hatte sogar an ein Fußball-Quiz während der Anfahrt gedacht. Was im Vorfeld des 22. Bundesligaspieltag so lapidar als Kellerduell abgekanzelt wurde, entwickelte sich zu einem echten Fußballkracher. Insgesamt drei Tore, drei verschossene Strafstöße, eine Rote Karte und ein Cluberfolg ließen die Fußballherzen der FCN-Fans unter der JFG-Reisegruppe höher schlagen.

Leider ließen einige JFG-Trainer jegliches taktisches Zeitgefühl vermissen. Denn kurz vor Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit gingen sie zu diesem für sie optimalen Zeitpunkt zum Getränke- und Speiseeinkauf. Als sie wieder auf ihre Plätze zurückkehrten, hatte der Club einen 1:0 Rückstand in eine 2:1 Führung gedreht. Aber zumindest durften sie noch zwei verschossene Strafstöße bewundern und hatten dazu aber reichlich Verpflegung. J

Nach dieser irrwitzig turbulenten Partie ging es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück Richtung Donau-Ries. Bei dem zwischenzeitlichen Aufenthalt im Nürnberger Hauptbahnhof wurde sich in der „Schlemmermeile“ gestärkt und gegen 20.40 Uhr traf die Donau-Rieser Reisegruppe am Bahnhof Otting/Weilheim ein. Ein erlebnisreicher und kurzweiliger Ausflug, dazu von Jürgen Staufer bestens organisiert, ging zu Ende.

Weihnachtsfeier 2013

Am vergangenen Samstag fand die Weihnachtsfeier der JFG Region Harburg. Zur Einstimmung auf die Weihnachtsfeier trafen sich vorab die einige Vorstandmitglieder und Trainer zum Stockschiessen am Stockschützenplatz in Harburg.

Christian Vogt, A-Juniorentrainer der JFG Region Harburg und gleichzeitig erfolgreicher Stockschütze des TSV Harburg, erläuterte die Regeln und nach einigen Probeschüssen wurden zwei Mannschaften gebildet. Die Daube (ein schwarzer Gummiring) wurde vor Beginn der ersten Kehre (Durchgang) auf das Mittelkreuz gelegt und Moar (Mannschaftsführer) Christian Vogt eröffnete mit einem platzierten Stockschuss das Stockschießen. Der Moar der zweiten Mannschaft Dieter Lanzer hatte nun die Aufgabe, entweder den gegnerischen Stock weg zuschieben oder seinen Stock noch näher an die Daube zu platzieren („abmaßen“). Diese Mannschaft gewann mit gekonnten Stockschüssen auch die ersten Spiele. Aber nach einer Getränkepause mit isotonischen Erfrischungsgetränken kam die Truppe um Moar Christian Vogt immer besser ins Spiel und entschied oftmals in der letzten (sechsten) Kehre die Partie zu ihren Gunsten. Mit einem gerechten Unentschieden endete dieses spannende Stockschiessen, das an diesem Nachmittag einige neue Freunde dieses Sports gewonnen hat.

Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.