< Juniorenteams im Saisonendspurt
22.06.2017 17:07 Alter: 2 yrs
Kategorie: NEWS
Von: Klaus Stubenrauch

Professionelles Torwarttraining


Vollauf begeistert waren die Juniorentorhüter der JFG Region Harburg und des TSV 1896 Rain vom professionellen Torwarttraining mit den gestandenen Fußballtorhütern Michael Lutz (ehemaliger Fußballprofi beim FC Ingolstadt 04) und Christoph Wächter (A-Junioren-Bundesliga SpVgg Greuther Fürth und Bayernauswahl). Organisiert hat diese Veranstaltung auf der Sportanlage des TSV Ebermergen der Torwarttrainer des TSV 1896 Rain Frieder Wagenknecht (Ebermergen).

Frieder Wagenknecht trainierte in der Vergangenheit schon öfters die Torwarte der JFG Region Harburg. Am vergangenen Mittwoch hatte er zum A-, B-, C- und D-Juniorentorhütertraining Michael Lutz und Christoph Wächter engagiert.

In einer 90-minütigen Trainingseinheit demonstrierten Michael Lutz und Christoph Wächter das heutige moderne Torhütertraining. Dabei zeigten sich beide als akribische Torhüter, die auch auf kleinste Details Wert legen. Außerdem ist neben einem exzellenten Stellungsspiel, stets der Blick auf den Ball gerichtet auch die Beidfüßigkeit und Beidarmigkeit für einen Torhüter eminent wichtig. Auch der ein oder andere flapsige Kommentar kam dabei nicht zu kurz. Abschließend flog Michael Lutz durch den Torraum, als er serienweise scharf getretene Bälle von Christoph Wächter aus den Torecken fischte.

 

Im Anschluss fand im Sportheim des TSV Ebermergen ein "Fußballstammtisch" statt. Bei Pizza und isotonischen Getränken standen Michael Lutz und Christoph Wächter auf die zahlreichen Fragen "Rede und Antwort" und gaben einen kurzen Abriss über ihre bisherige Fußballkarriere. Zum Abschluss erhielten Frieder Wagenknecht, Michael Lutz und Christoph Wächter vom 1. Vorsitzenden der JFG Region Harburg Andreas Kerlies je ein Präsent und einen JFG-Wimpel überreicht.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.