< 6. Spieltag C2-Junioren (Kreisklasse Donau-Ries)
21.10.2017 20:49 Alter: 2 yrs
Kategorie: NEWS, A1-Jugend
Von: Thomas Schäfer

Nachholspiel vom 5. Spieltag A1-Junioren (Kreisliga Donau)


SSV Höchstädt - JFG Region Harburg 0:1 (0:1)

In einem von beiden Seiten intensiv geführten Spitzenspiel konnten sich die Harburger unter dem Strich verdient mit 1:0 durchsetzen. Die erste Viertelstunde wurde von der Heimelf bestimmt, die sich mit schönen Kombinationen einige gute Gelegenheiten erspielte. Bei einem Pfostenschuss in der 15. Spielminute hatten die Harburger Glück nicht in Rückstand zu geraten. Mit zunehmender Spieldauer konnte die JFG dann durch taktisch geschicktes Verhalten und hohe Laufbereitschaft die Kontrolle übernehmen. Nun erarbeiteten sich die Burgstädter selbst einige Torchancen. Im Anschluss an eine Ecke erzielte Daniel Ott dann den 1:0 Führungstreffer (43). Begleitet wurde dieser Treffer von heftigen Protesten des Höchstädter Trainers Thomas Korittke, der ein Stürmerfoul beobachtet haben wollte.

Nach dem Seitenwechsel setzte die Heimelf praktisch ausschließlich auf weite Bälle in die Spitze. Diese durchsichtigen Aktionen stellte die sehr guten Harburger Defensive allerdings vor keine sonderlichen Probleme. Der Höchstädter Trainer Thomas Korittke brachte nun durch seine ständig lautstark vorgetragene Kritik an praktisch jeder Schiedsrichterentscheidung große Hektik ins Spiel und stachelte seine Mannschaft zu einer äußerst aggressiven Spielweise an. Die Harburger bewahrten allerdings kühlen Kopf und zogen ihr Spiel in beeindruckender Weise weiter durch. In den Schlussminuten kam die JFG noch zu Torchancen durch Jonas Wiedenmann, der am klasse reagierenden Torhüter des SSV-Keeper Sebastian Knötzinger scheiterte und Johannes Fritz, der freistehend vergab. Nach Spielende kam es auf dem Weg in die Kabine noch zu Übergriffen einzelner offensichtlich extrem frustrierter Höchstädter Spieler und Zuschauer auf die Harburger Mannschaft.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.