< 10. Spieltag D3-Junioren (D6-Junioren, Gruppe Donau-Ries)
06.12.2015 16:24 Alter: 4 yrs
Kategorie: NEWS
Von: Klaus Stubenrauch

Mitgliederversammlung vom 23.11.2015


Am Montag, dem 23. November 2015 fand im Sportheim des BC Huisheim die ordentliche Mitgliederversammlung der 2012 gegründeten Juniorenfördergemeinschaft (JFG) Region Harburg statt.

Nach der Begrüßung der Anwesenden und Ehrengäste durch den 1. Vorsitzenden Dieter Lanzer ließ er in seinem Bericht das folgende Jahr Revue passieren. Neben den sportlichen Aktivitäten verwies er auf zahlreiche Events auch außerhalb des Sportplatzes. Besonders hob Dieter Lanzer hervor, dass mit Michael Beck, Samuel Lanzer und Florian Knöferle ehemalige Juniorenspieler als Trainer für die A2-Junioren gewonnen wurden. Zuletzt feierte die Mannschaft einen 7:0-Heimsieg gegen die JFG Jura Nordschwaben, der entsprechend gefeiert wurde. Die JFG Region Harburg legt auch einen besonderen Wert darauf, dass sämtliche Juniorenspieler / -innen aus den sieben Stammvereinen in den jeweiligen Jugendmannschaften spielen können. Die erforderte von April bis Juni zahlreiche Vorstandssitzungen und eine akribische Planung, um dies auch umzusetzen.

Der BLSV-Kreisvorsitzende Donau-Ries Roland Pickhard (Donauwörth) überbrachte die Grußworte des BLSV und überreichte die BLSV-Mitgliedsurkunde. Im Kreis Donau-Ries gibt es inzwischen 161 Sportvereine mit insgesamt ca. 54.000 Mitgliedern. Außerdem stand Roland Pickhard im weiteren Verlauf der Veranstaltung zu Fragen rund um den BLSV und den diversen Förder- und Qualifizierungsmöglichkeiten Rede und Antwort.

Der Sportliche Leiter der A- / B-Junioren Walter Strauß zog eine durchaus positive Bilanz. Die A-Junioren wurden im Januar 2015 überraschend erstmals Hallenkreismeister 2015 und auch in der Kreisliga überraschten sie mit einem vierten Platz in der Kreisliga Donau. Dagegen blieben die B1-Junioren weit unter ihren Möglichkeiten und stiegen aufgrund eines Punktes aus der Kreisliga Donau ab. Hervorzuheben ist das Engagement des Kassier Klaus Färbers, der kurzfristig auch als Coach der B2-Junioren einsprang und die Mannschaft in der vergangenen Saison in der Gruppe Donau betreute.

Der sportliche Leiter der C- / D-Junioren Martin Mühleidner konnte mit den D2-Junioren einen aktuellen Meister vorweisen. Diese Mannschaft wurde mit der beeindruckenden Bilanz von 19 Siegen, 1 Niederlage bei einem Torverhältnis von 142:12 Toren Meister in der Gruppe Donau-Ries 2 und stieg zu dieser Saison in die Kreisklasse Donau auf. Die D1-Junioren mit Geschwistern und Eltern, insgesamt über 50 Personen, nahmen über Pfingsten an dem Internationalen Jugendfußballturnier "23. Riccione-Football-Cup 2015" in Italien teil und belegten dort sogar den 2. Platz. Jürgen Staufer hatte dieses 5-tägige Event zusammen mit dem Veranstalter "Komm-Mit" in monatelanger Vorbereitung bestens organisiert. Auch die C-Junioren sorgten für Furore und qualifizierten sich im Mai für das Kreisfinale des "Bau-Pokal-Wettbewerbes" in Glött. Dort belegten sie einen glänzenden dritten Platz.

Der neue Kassier Klaus Färber berichtete von stark angestiegenen Ausgaben für den Spielbetrieb durch erhöhte Verbandsabgaben an den BFV und zahlreiche Schiedsrichterkosten. Dank der Unterstützung durch Sponsoren für Trikots, Präsentationsanzüge und Sporttaschen hielten sich die Ausgaben für die einzelnen Mannschaften im Rahmen. Zum 01.11.2015 hat die JFG Region Harburg 119 Mitglieder, davon sind 107 Juniorenspieler / -innen zurzeit in den sieben Juniorenmannschaften der JFG Region Harburg aktiv.

Die beiden Kassenprüfer Norbert Schabert und Claus Schreitmüller bestätigten eine einwandfreie und akribische Führung der Kasse. Daraufhin wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Unter dem Tagesordnungspunkt "Termine und Veranstaltungen" verwies Dieter Lanzer auf den die anstehende Hallensaison und die Sporthallenbelegung für den Trainingsbetrieb in der Wörnitzhalle Harburg. Für 2016 plant die JFG Region Harburg zusammen mit ihren Stammvereinen und dazu weiteren Interessenten die Durchführung eines dezentralen BFV-Trainerlehrgangs vor Ort.

 

Unter "Verschiedenes" erläuterte Klaus Stubenrauch brandaktuell von den ersten Gesprächen der BFV-Aktion "Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft Schule und Verein" unter dem Motto "Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!" Dieter Lanzer und Klaus Stubenrauch (beide JFG Region Harburg) besprachen eine mögliche Kooperation mit Stefanie Fuß (Rektorin der VS Harburg) und trafen dort auf offene Ohren. Dabei steht die Erweiterung und Bereicherung des außerunterrichtlichen Schulsportangebots im Bereich des Breitensports im Vordergrund. Dies mit der Unterstützung der Lehrkräfte. Die detaillierte Zusammenarbeit der JFG Region Harburg mit der Grund- und Mittelschule Harburg erfolgt nach der Beantragung beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) besprochen. Nach erfolgreicher Prüfung und Genehmigung einer SAG erhält die VS-Schule ein Starter-Paket mit Fußbällen und Trainingsutensilien. Mit Aktionen wie dem Schulfußball-Abzeichen, dem DFB & McDonalds Fußball-Abzeichen, dem DFB-Mobil-Besuch oder der Lehrer-Aus- und Fortbildung 20.000plus soll dies im kommenden Jahr präsentiert und umgesetzt werden.

Unter dem letzten Tagungsordnungspunkt "Beschlussfassung über vorliegende Wünsche und Anträge" stellte Klaus Färber den Antrag die Unkostenpauschale für die Jugendspieler aufgrund der gestiegenen Ausgaben anzupassen. Darüber wird in den kommenden Ausschusssitzungen in den Stammvereinen abgestimmt. Den anwesenden ausgeschiedenen Trainern Thomas Wiedemann und Klaus Färber dankte Dieter Lanzer für Ihr Engagement und überreichte ihnen Präsente.

Nach sportlichen 100 Minuten schloss Dieter Lanzer diese Mitgliederversammlung und hofft auch weiterhin auf die Unterstützung aus dem Bereich des Stadtgebietes von Harburg und der Gemeinde Huisheim.

 

Der BLSV-Kreisvorsitzende Donau-Ries Roland Pickhard (links) überreichte dem 1. Vorsitzenden Dieter Lanzer (Mitte) und dem 2. Vorsitzenden Florian Wagner (Rechts) die BLSV-Mitgliedsurkunde.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.