< B- und C1-Junioren ziehen in die Endrunde ein
31.12.2017 13:02 Alter: 1 year
Kategorie: NEWS, C1-Jugend
Von: Roland Fritz

Hallenturnier der C1-Junioren in Haunstetten am 30.12.2017


Die Ergebnisse im Einzelnen:

Vorrunde: JFG Region Harburg - TSV Haunstetten II 0:0

Vorrunde: TSV 1896 Rain - JFG Region Harburg 0:2 Torschütze: Michael Fritz (2).

Vorrunde: SV Bergheim - JFG Region Harburg 0:1
Torschütze: Sven Schreitmüller (1).

Vorrunde: JFG Region Harburg - TSV Schwaben Augsburg 0:3

Halbfinale: TSV Bobingen - JFG Region Harburg 0:0  (2:1 nach Sechs-Meter-Schießen)
Torschütze: Michael Fritz (1).

Spiel um Platz Drei: TSV Haunstetten II - JFG Region Harburg 0:0 (1:2 nach Sechs-Meter-Schießen)
Torschützen: Justin Stelzenmüller (1) und Michael Fritz (1).

 

Beim hochklassig besetzten Einladungsturnier in Haunstetten beeindruckte der "Underdog" JFG Region Harburg mit einem dritten Platz.

Im Eröffnungsspiel gegen den TSV Haunstetten II war das Außenseiterteam aus Harburg zwar die bessere Mannschaft,  versäumte es aber die wenigen Chancen in Tore umzumünzen, so dass diese Partie 0:0 endete. Im zweiten Vorrundenspiel gegen den favorisierten TSV 1896 Rain dann ein völlig verdienter 2:0-Überraschungssieg durch zwei Tore von Michael Fritz. Der dritte Vorrundengegner SV Bergheim war zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer, und die Harburger wollten mit einem Sieg vorbeiziehen. Durch das "goldene Tor" von Sven Schreitmüller zum 1:0-Sieg konnte dies in die Tat umgesetzt werden. Wie in fast jedem Turnier gibt es ein "schlechtes" Spiel. Dieses spielten unsere Jungs gegen den TSV Schwaben Augsburg und mussten eine 3:0-Niederlage hinnehmen. Diese drei Tore sollten auch die einzigen bleiben, welche die Harburger aus dem Spiel heraus bekamen.

Nach Vorrundenende rangierten die JFG Region Harburg völlig überraschend an der Tabellenspitze ihrer Vorrundengruppe und hatten sich für das Halbfinale qualifiziert.

Hier wartete der Tabellenzweite TSV Bobingen. Die JFG Region Harburg spielte auch gegen diesen spielstarken Gegner auf Augenhöhe, ließ in der Defensive nichts zu, konnte aber auch kein Tor erzielen. Somit musste der Finalteilnehmer im Sechs-Meter-Schießen ermittelt werden. Hier traf aus Harburger Sicht nur Michael Fritz und der TSV Bobingen siegte mit 2:1.

Im "Spiel um Platz Drei" trafen die Harburger erneut auf den Vorrundengegner TSV Haunstetten II. Es war eine Parallele des ersten Spiels, mit leichten Vorteilen für die JFG Region Harburg, aber es sollte kein Tor fallen, so dass auch hier die Entscheidung im Sechs-Meter-Schießen fallen musste. Hier trafen Justin Stelzenmüller und Michael Fritz zum viel umjubelten 2:1-Erfolg und zum Erreichen des dritten Turnierplatzes.

Der FC Gundelfingen gewann dieses Einladungsturnier gegen den TSV Bobingen mit 3:1, ebenfalls im Sechs-Meter-Schießen.

Herausragend in einer guten JFG-Mannschaft an diesem Tag waren Sven Schreitmüller und Spielführer Michael Fritz. Das Trainerduo Roland Fritz und Jürgen Rühl konnte nach zuletzt zahlreichen enttäuschenden Vorstellungen in der Bezirksoberliga ein positives Fazit ziehen und Roland Fritz sagte: "Ein nicht zu erwartendes Ergebnis dieses Turniers, was für die Zukunft der C1-Junioren hoffen lässt."


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.