< D1-Junioren Vize-Hallenkreismeister 2016
24.01.2016 15:08 Alter: 3 yrs
Kategorie: NEWS, D1-Jugend
Von: Roland Fritz & Klaus Stubenrauch

D1-Junioren werden „Vierter“ bei der "Nordschwäbischen"


Die D1-Junioren der JFG Region Harburg belegten bei der Nordschwäbischen Hallenmeisterschaft 2016 am vergangenen Samstag in der Nordschwabenhalle in Höchstädt den undankbaren 4. Platz. Denn "nur" die ersten Drei qualifizierten sich für das Schwäbische Endturnier.

Die D1-Junioren um das Trainerduo Roland Fritz und Jürgen Rühl starteten mit zwei Siegen in die "Nordschwäbische". Zuerst wurde der VfR Jettingen durch Tore von Simon Löfflad (1), Sven Schreitmüller (1) und Marco Rühl (1) mit 3:0 besiegt. Dabei verletzte sich Michael Fritz am Oberschenkel, so dass er für den weiteren Turnierverlauf nicht mehr eingesetzt werden konnte. Im zweiten Vorrundenspiel gegen die einzige Mannschaft aus der Spielgruppe, die SG Donaualtheim-Steinheim, drehten die Harburger nach 0:1-Rückstand durch Tore von Simon Löfflad (1) und Justin Müller (1) die Partie zu einem 2:1-Sieg.

Im dritten Spiel gegen den Bezirksoberligisten FC Gundelfingen zeigte der Außenseiter aus Harburg das wohl beste Turnierspiel überhaupt. Die taktischen Trainervorgaben wurden umgesetzt, zahlreiche Torchancen erspielt und JFG-Keeper Jonas Bonn hielt erstklassig. Der verdutzte BOL-Vertreter siegte durch ein Eigentor der Harburger äußerst glücklich mit 1:0. Im letzten Vorrundenspiel gegen den SC Bubesheim lagen die Harburger nach einer Verletzung von Justin Müller und der daraus resultierenden Verwirrung 2:3 in Rückstand. Aber erneut drehten sie in einem fulminanten Endspurt diese Partie und zogen mit einem 4:3-Sieg als Gruppenzweiter der Gruppe 2 in das Halbfinale ein. Torschützen für die JFG waren Simon Löfflad (3) und Sven Schreitmüller (1).

Im ersten Halbfinale wartete kein Geringerer als der Kreismeister und Turnierfavorit TSV 1861 Nördlingen. Die Kreisligist JFG Region Harburg verlor trotz couragierter Vorstellung mit 2:0 gegen den klassehöheren Bezirksoberligisten. Hier setzte sich der Klassenunterschied des Favoriten durch. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits sämtliche JFG-Spieler über ihr Limit gegangen und das Fehlen von Spielführer Michael Fritz machte sich doch sehr bemerkbar.

Im Spiel um den 3. Platz hieß erneut der Bezirksoberligist FC Gundelfingen der Gegner. Die JFG Region Harburg geriet zwar schnell 2:0 in Rückstand, aber die Mannschaft glaubte an sich und spielte weiter mutig nach vorne. Doch leider entpuppten sich die Gundelfinger als allzu cleverer Gegner und erzielten zwei weitere Treffer zum 4:0-Sieg.

Im Endspiel wurden die Nördlinger ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegten den BC Schretzheim mit 3:1.

JFG Coach Roland Fritz konnte nach der ersten Enttäuschung ein positives Fazit ziehen: " Eine großartige Leistung meiner Mannschaft. Mit einer kompletten Mannschaft wäre ein dritter Platz durchaus möglich gewesen." Dies verdeutlicht auch ein Blick auf die Torjägerliste, denn hier belegte Simon Löfflad mit fünf Treffern den zweiten Platz.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.