< A-Junioren werden 6. bei der Schwäbischen Hallenmeisterschaft
28.01.2018 20:56 Alter: 1 year
Kategorie: NEWS, C1-Jugend
Von: Jürgen Rühl

C1-Junioren werden „Dritter“ bei der „Nordschwäbischen“


Die C1-Junioren der JFG Region Harburg belegten am vergangenen Sonntag, 28. Januar bei der Nordschwäbischen Hallenkreismeisterschaft des BFV in der Schulsporthalle der Grashüpferschule in Burgau einen ausgezeichneten dritten Platz.

Nachdem die Mannschaft um das Trainerduo Roland Fritz und Jürgen Rühl mit Michael Fritz, Leandro Müller und Justin Stelzenmüller einige wichtige Spielerausfälle zu verzeichnen hatte, starteten sie mit einem 2:0 Erfolg (Torschützen Marco Rühl und Simon Löfflad) erfolgreich in das Turnier. Die weiteren Gruppenspiele endeten ebenfalls ohne Niederlage, zuerst gegen den FC Lauingen ein 1:1 (Torschütze Simon Löfflad), anschließend gegen die JFG Region Burgau ein 1:0-Sieg (Torschütze Max Amerdinger), sowie das letzte Gruppenspiel gegen die (SG) Reflexa Rettenbach mit einem 1:0-Sieg (Torschütze Tim Enderes). In diesem letzten Spiel hätte unsere Truppe allerdings einen Sieg mit drei Toren Unterschied benötigt, um Gruppenerster zu werden. Nachdem dies jedoch nicht glückte, belegte die JFG Region Harburg hinter dem FC Lauingen punktgleich den zweiten Platz in der Gruppe 1.

Somit standen sich im ersten Halbfinale der FC Lauingen und die JFG Krumbach gegenüber, welches die JFG Krumbach mit 4:3 nach Sechs-Meter-Schießen für sich entschied.

Im zweiten Halbfinalspiel hatten es unsere C1-Junioren wieder einmal mit dem TSV 1861 Nördlingen zu tun. Dieses Spiel spiegelte exakt das Kreisfinale wieder. Nach einem packendem Match mit einer starken Abwehrleistung von Keeper Jonas Bonn sowie Philipp Stetter, Sven Schreitmüller, Tim Enderes und Florian Baumgartner trennte man sich wie schon im Kreismeisterfinale mit einem 0:0. Somit musste das Sechs-Meter-Schießen für die Entscheidung sorgen, und erneut zogen die Burgstädter mit 3:4 den Kürzeren.

Das "Spiel um Platz drei" gegen den FC Lauingen konnten die Harburger im Sechs-Meter-Schießen 4:3 für sich entscheiden. Im Endspiel siegte der TSV 1861 Nördlingen ebenfalls im Sechs-Meter-Schießen mit 6:5 gegen die JFG Krumbach und holte sich den Titel des Nordschwäbischen Hallenkreismeisters 2018.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.