< A-Junioren Donau Hallenmeisterschaft
06.01.2020 13:03 Alter: 211 days
Kategorie: NEWS, C1-Jugend
Von: Klaus Stubenrauch

C-Junioren Endturnier zur Hallenkreismeisterschaft


C-Junioren werden 7. beim Endturnier

Die C-Junioren der JFG Region Harburg hatten sich völlig überraschend für das Endturnier zur Kreismeisterschaft am vergangenen Sonntag in der Stauferhalle in Donauwörth qualifiziert. Sie belegten am Ende als krasser Außenseiter einen respektablen 7. Platz.

Insgesamt acht Mannschaften hatten sich für dieses Endturnier qualifiziert und ermittelten in zwei Vorrunengruppen und folgenden K.o.-Spielen den Kreismeister. Für optimale Voraussetzungen hatte der Ausrichter SpVgg Riedlingen gesorgt.

Im ersten Turnierspiel musste die Truppe des Trainertrios Robert Groß, Manfred Schick und Alexander Beck eine knappe 1:0-Niederlage gegen die SpVgg Riedlingen einstecken.

Im folgenden Spiel gegen den zwei Klassen höher spielenden Kreisligisten SV Wörnitzstein-Berg stand zumeist Torhüter Timo Heider im Mittelpunkt des Geschehens, aber auch die JFG Konter waren stets gefährlich. Dabei hatte JFG-Stürmer Nader Arabnezhad mit einem Pfostenschuss Pech. Die Harburger erkämpften ein 0:0-Unentschieden gegen den haushohen Favoriten.

Im abschließenden Turnierspiel gegen eine körperlich und spielerisch überlegene (SG) SC Nähermemmingen-Baldingen gab es eine 2:0-Niederlage. Dennoch zogen sich die Harburger achtbar aus der Affäre.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.