< A-Junioren Hallenkreismeisterschaft Donau - Vorrunde 2018/2019
16.12.2018 14:40 Alter: 30 days
Kategorie: NEWS
Von: Klaus Stubenrauch

Bericht von der Mitgliederversammlung 2018 mit Neuwahlen


Mitgliederversammlung 2018 mit Neuwahlen

Am Montag, 10. Dezember 2018 fand im Sportheim des BC Huisheim die ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen der 2012 gegründeten Juniorenfördergemeinschaft (JFG) Region Harburg statt. Dabei gab es wie in der großen Politik eine Art "Kabinettsumbildung" und mit Carmen Huppmann, Roland Fritz, Manuel Schreitmüller, Michael Kupke und Jürgen Staufer fünf neue Vorstandsmitglieder.

Nach der Begrüßung der Anwesenden und Ehrengäste durch den 1. Vorsitzenden Andreas Kerlies ließ er in seinem Bericht das folgende Jahr Revue passieren. Besonders hob Andreas Kerlies hervor, dass nach der Durchführung der Dezentralen Ausbildung des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) zum "Trainer C-Lizenz Breitenfußball im Kinder- und Juniorenbereich" im Jahr 2017 mit Jakob Ganzenmüller, Manuel Schreitmüller und Manfred Schick drei ausgebildete Juniorentrainer für die B-, C- und D-Junioren gewonnen werden konnten. Die JFG Region Harburg legt auch einen besonderen Wert darauf, dass sämtliche Juniorenspieler / -innen aus den sieben Stammvereinen in den jeweiligen Jugendmannschaften spielen können. Dies erforderte von April bis Juni zahlreiche Vorstandssitzungen und eine akribische Planung, um dies auch umzusetzen.

Der Sportliche Leiter der A- / B-Junioren Walter Strauß konnte auf eine erfolgreiche Entwicklung bei den A- und B-Junioren verweisen. Dank Coach Thomas Schäfer haben sich die A-Junioren von einem Abstiegskandidaten zu einem Spitzenclub in der Kreisliga Donau entwickelt. Auch die B-Junioren haben sich in einstelligen Tabellenregionen eingenistet. Zudem wurden A- und B-Junioren jeweils Hallenkreismeister 2018. Die A-Junioren wurden zu dem Nordschwäbischer Hallenmeister und sechster bei der Schwäbischen Hallenmeisterschaft.

Das sportliche Sorgenkind sind die jüngeren Jahrgänge. Der scheidende sportliche Leiter der C- / D-Junioren Martin Mühleidner berichtete vom Abstieg der D-Junioren aus der Kreisliga. Auch die C1-Junioren mussten nach nur einer Saison die Bezirksoberliga verlassen, und rangieren zurzeit auf dem dritten Platz der Kreisliga Donau. Die jeweils zweiten Mannschaften der D2- und C2-Junioren sorgten im Sommer für zahlreiche JFG-Sitzungen. Aufgrund von nur drei Mannschaftsmeldungen für eine D6-Gruppe konnte sich hier keine Spielgruppe finden. Nachdem einige Spieler kurzfristig nicht mehr zur Verfügung standen und die im Sommer bei der BFV-Jugendspielgruppentagung diskutierte "Flex-Mannschaft" bisher noch nicht umgesetzt wurde, spielen die C2-Junioren außer Konkurrenz. Auch ein Elternbrief der Vorstandschaft an die Eltern der C- und D-Juniorenspieler/-innen ließ die erwünschte Resonanz vermissen.

Kassier Klaus Färber berichtete von gestiegenen Ausgaben für den Spielbetrieb durch erhöhte Verbandsabgaben an den BFV. Dank der Unterstützung durch Sponsoren und der Durchführung der JFG-Saisoneröffnungsfeier konnte dies ausgeglichen werden. Zum 01.11.2018 hat die JFG Region Harburg 128 Mitglieder, davon sind 83 aktive Juniorenspieler/ -innen. Die beiden Kassenprüfer Norbert Schabert und Claus Schreitmüller bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Daraufhin wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Unter dem Wahlausschuss von Dieter Lanzer und Reinhold Jung wurde die neue Vorstandschaft einstimmig gewählt. Das Ergebnis:

1. Vorsitzender: Andreas Kerlies

2. Vorsitzender: Jürgen Enderes

Schriftführer: Klaus Stubenrauch

Kassier: Klaus Färber

Sportliche Leiterin A- / B-Junioren: Carmen Huppmann

Sportlicher Leiter C- / D-Junioren: Jakob Ganzenmüller

Beisitzer: Walter Strauß

Beisitzer: Lukas Utz

Beisitzer: Daniel Katzenberger

Beisitzer: Roland Fritz

Beisitzer: Uwe Scheithauer

Beisitzer: Manuel Schreitmüller

Beisitzer: Florian Wagner

Beisitzer: Michael Kupke

Beisitzer: Jürgen Staufer

sowie

Kassenprüfer: Claus Schreitmüller

Kassenprüfer: Norbert Schabert

Den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Thomas Schäfer, Martin Mühleidner, Thomas Wiedemann, Norbert Langer und Christian Dannemann dankte Andreas Kerlies für Ihr Engagement.

Der Sportreferent der Stadt Harburg Volker Falch (Ebermergen) beglückwünschte die neu gewählte Vorstandschaft und bezeichnete die JFG Region Harburg als wichtige Organisation, die stadtteilübergreifend hervorragende Nachwuchsarbeit leistet. Er bedankte sich abschließend bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern und wünschte den neu gewählten Vorstandsmitgliedern viel Erfolg.

Unter dem Tagesordnungspunkt "Termine und Veranstaltungen" verwies JFG-Vorsitzender Andreas Kerlies auf die für Anfang 2019 geplante Durchführung eines Wintergrillens, im August das dreitägige Löwen-Trainingscamp inklusive einer Trainerfortbildung der Löwen-Fußballschule des TSV 1860 München sowie ist am 2. Spieltag der Saison 2019/2020 die JFG-Saisoneröffnungsfeier auf dem Sportgelände des SV Großsorheim geplant.

Unter "Verschiedenes" wurde die Hallentrainingssituation bei den A-Junioren diskutiert. Das wöchentliche Hallentraining der A-Junioren findet jeweils freitags in der Wörnitzhalle kann nur äußerst selten durchgeführt werden. Aufgrund diverser Aufbaunahmen für Veranstaltungen am folgenden Samstag fällt das Training aus, obwohl im Dezember die BFV-Vorrunde und die BFV-Endrunde zur Hallen-Kreismeisterschaft stattfinden. In der kommenden Hallensaison 2019/2010 sollen diese Hallenturniere noch früher stattfinden. Dazu muss mit der Stadt Harburg die Terminsituation abgestimmt werden.

Nach sportlichen 95 Minuten schloss Andreas Kerlies diese Mitgliederversammlung und hofft auch weiterhin auf die Unterstützung durch die Stammvereine, der Stadt Harburg und der Gemeinde Huisheim.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.