< Florian Moll wechselt zur JFG Region Harburg
31.07.2014 12:00 Alter: 4 yrs
Kategorie: NEWS, B1-Jugend
Von: Klaus Stubenrauch

B1-Junioren zwei Tage im Bayerischen Wald


Nach einem fulminanten Saisonfinale in der Kreisliga Donau und dem Klassenerhalt feierten die B1-Junioren der JFG Region Harburg mit einer 2-tägigen-Erlebnistour im Bayerischen Wald den Saisonschluss 2013/2014.

Das Trainerteam Harald Nesselthaler und Manfred Hönle hatten diese Tour zusammen mit Christian Stolz (Fa. Osterrieder) organisiert und vorbereitet.

Den Zusammenhalt dieser inzwischen eingeschweißten Truppe verdeutlicht die Tatsache, dass alle Spieler daran teilnahmen.

Dabei ließ es sich JFG-Vorsitzender Dieter Lanzer nicht nehmen, das Team in den frühen Morgenstunden zu verabschieden, und mit einer Finanzspritze für die Mannschaftskasse zu unterstützen.

Über Neuburg/Donau, Regensburg, Deggendorf, Vilshofen und Neukirchen vorm Wald führte die Fahrt in den Kletterwald Waldkirchen im Bayerischen Wald. Mit der Auswahl von sechs verschiedenen Parcours, die sich in Höhe und Schwierigkeitsgraden unterscheiden, war für jeden abenteuerlustigen Reiseteilnehmer etwas dabei. Nach der Einschulung und Sicherheitsunterweisung inkl. Helm- und Sicherheitsausrüstung konnten die Parcours beliebig oft durchklettert werden. Die Fußballer entpuppten sich in diesem für sie ungewohnten Terrain als wahre Kletterkünstler und auch das Thema Teambuilding kam dabei nicht zu kurz. Mannschaftsführer Martin Falch präsentierte sich auch abseits des Fußballfeldes als wahrer Leader, in seiner Funktion als stets kommunikative Kontaktperson.

Am Nachmittag folgte die Weiterfahrt über Freyung und Mauth in das Feriendorf Finsterau. Dieses Salvador-Allende-Haus befindet sich direkt am Rande des Nationalparks Bayerischer Wald, kurz vor der tschechischen Grenze und verfügt unter anderem über eine Turnhalle mit Bühne, einen wunderbaren Wintergarten, ein Pool, einen wettbewerbstauglichen Fußballplatz, einen Spielplatz und vieles mehr. Christian Stolz und die Trainer hatten die B-Junioren schon vorab mit der Hausordnung vertraut gemacht und um strikte Einhaltung gebeten.

Insgesamt waren an diesem Wochenende weit über 200 Jugendliche mit Betreuern verschiedenster Jugendgruppen in diesem tollen Feriendorf. Die Jungs der JFG waren von Beginn an begeistert und fragten bereits für ein Trainingslager kommende Saison nach.

Nach dem Abendessen mit gegrillten Steaks, Würstchen, Beilagen und Salaten ging es nahtlos in das vielseitige Abendprogramm über. Neben Kartenspielen und Beachvolleyball, trieb am Lagerfeuer Reiseleiter und Busfahrer Christian Stolz mit seinen Spielchen selbst die hartgesotten Oberschüler an ihre Grenzen.

Am nächsten Morgen war bereits für 08.00 Uhr Frühstück und für 09.15 Uhr die Weiterfahrt geplant. Während Keeper, Steffen Stark, bereits seinen morgendlichen Waldlauf hinter sich hatte, kamen einige Jungs langsamen Schrittes in den Frühstücksraum. Hatten sie doch noch den diversen Jugendgruppen im Feriendorf einen nächtlichen Besuch abgestattet.

Gestärkt konnte die Fahrt in das Nationalparkzentrum Neuschönau im Nationalpark Bayerischer Wald starten. Mit einer Nationalparkführerin wurde das große Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald, in dem in 16 Großgehegen und Volieren, rund 40 verschiedene Vogel- und Säugetierarten aus der heimischen Tierwelt leben, durchwandert. Die frische Waldluft tat dabei richtig gut. So konnten Uhu, Luchs, Elch, Wisent, Wolf, Bär usw. aus der Nähe in ihren natürlichen Lebensräumen entdeckt werden.

Nach dem Mittagessen im Biergarten der Waldwirtschaft folgte als Sahnehäubchen und der Abschluss. Der aktive Besuch des Baumwipfelpfades mit seinem einmaligen und einzigartigen 44 Meter hohen Baumturm. Auf der Plattform des Baumturms erwartete die Jugendlichen der einzigartige Blick, der Seinesgleichen sucht. Über Lusen und Rachel hinweg breitet sich das Meer des Bayerischen und des Böhmischen Waldes über unzählige Kilometer aus.

Anschließend ging es per Bus in das heimatliche Donau-Ries und im Festzelt des SV Mündling wurde im Rahmen der diesjährigen Fußball-Stadtmeisterschaft der Abschluss dieses erlebnisreichen Wochenendes gefeiert.

Vielen Dank an die Organisatoren Christian Stolz, Manfred Hönle und Harald Nesselthaler sowie an Reiseleiter-Azubi Martin Dippner für diesen tollen Saisonabschluss.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.