< B-Junioren Hallen-Kreismeister 2017
29.01.2017 17:13 Alter: 2 yrs
Kategorie: NEWS, B1-Jugend
Von: Carmen Huppmann

B-Junioren belegen Platz sieben bei der Nordschwäbischen Hallenmeisterschaft


Die B-Junioren der JFG Region Harburg wurden am vergangenen Samstag 7. bei der Nordschwäbischen Endrunde der Hallenmeisterschaft 2017 in Burgau.

Im ersten Spiel des Tages hatten die Jungs den (SG) VfB Oberndorf als Gegner und gewannen mit 2:1. Daniel Langer erzielte in der 4. Spielminute das 1:0, doch Oberndorf konnte in der 8. Minute auf 1:1 ausgleichen. Wiederum Kapitän Daniel Langer erzielte den 2:1 Endstand (10.) durch einen verwandelten Sechsmeter.

Das zweite Spiel bestritt die Mannschaft von Trainer Tobias Schiele gegen die JFG Günztaler Kickers und gewann dieses mit 1:0 (2.), durch einen von Daniel Langer verwandelten Sechsmeter.

Die dritte Partie entschied der spätere Nordschwäbische Hallenmeister FC Lauingen mit 2:0 (7. und 10.) für sich.

Im letzten Gruppenspiel ging es für die B-Junioren gegen den Gastgeber JFG Region Burgau um das Erreichen des Halbfinales. Doch leider musste sich die Schiele-Truppe mit 1:2 geschlagen geben. Matthias Muff erzielte in der 4. Minute das 1:0, doch Burgau konnte das Spiel mit zwei Toren drehen (6. und 10.).

Nach Abschluss der Gruppenphase wurde in der Gruppe 2 die (SG) VfB Oberndorf Vorrundenerster und der FC Lauingen Vorrundenzweiter.

In Gruppe 1 wurde der VfR Jettingen vor der JFG Riedberg Gruppensieger.

Im ersten Halbfinale gewann der FC Lauingen gegen den VfR Jettingen mit 1:0 und im zweiten Halbfinale die JFG Riedberg mit 2:0 gegen die (SG) VfB Oberndorf.

Das Finale und somit den Einzug in die schwäbische Endrunde erreichte der FC Lauingen mit einem 2:1 Sieg über die JFG Riedberg.

Die Mannschaft möchte sich nochmals herzlich bei den zahlreich mitgereisten Fans für die super Unterstützung bedanken, "denn ohne Harburg war da gar nichts los"!


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.