< Bericht von der Mitgliederversammlung 2018 mit Neuwahlen
23.12.2018 15:52 Alter: 23 days
Kategorie: NEWS, A1-Jugend
Von: Carmen Huppmann

A-Junioren werden BFV-Hallenkreismeister 2019


Die A-Junioren der JFG Region Harburg verteidigen ihren Titel als BFV-Hallenkreismeister Donau souverän und stellen mit Daniel Langer den besten Spieler des Turniers sowie Paul Drexler den besten Torhüter. Mit einer sehr starken Mannschaftsleistung siegte die Mannschaft mit 2:1 im Finale gegen die JFG Riesrand Nord Oettingen.

Das erste Gruppenspiel der Gruppe B bestritten die Burgstädter gegen die JFG Riesrand Nord Oettingen und startete mit einem 1:1. Bereits in der 2. Minute erzielte der spielstarke Michael Fritz, nachdem Dominik Schäfferling einen langen Pass auf Daniel Langer spielte und dieser mustergültig für Fritz auflegte. Danach waren drei Harburger Chancen zu sehen und die Oettinger knallten einen Schuss an das Kreuzeck. Die JFG Riesrand Nord Oettingen erzielte den Ausgleich nach einer Ecke, welche nicht konsequent durch die Harburger geklärt wurde. Wenige Sekunden vor Schluss hatte die Mannschaft von Tobias Schiele und Roland Fritz noch in Überzahl die Möglichkeit, mit einem Sieg ins Turnier zu starten, nutze diese jedoch nicht. Doch auch die kommenden Gruppengegner (SG) TSV Mönchsdeggingen und JFG Nordries Marktoffingen trennten sich mit einem 2:2 Remis. Und auch danach spielte die JFG Riesrand Nord Oettingen nur 2:2 gegen die (SG) TSV Mönchsdeggingen.

Die Harburger hatten nun in ihrem zweiten Gruppenspiel sehr gute Voraussetzungen, in das Halbfinale einzuziehen. Die Mannschaft nutze diese Möglichkeit mit einem 4:0 Sieg gegen die JFG Nordries Marktoffingen mit einer Steigerung ihrer Leistung. Ab der zweiten Spielhälfte drehten die Jungs richtig auf, denn zuerst stolperte Daniel Langer eine Vorlage von Johannes Fritz ins Tor (5.) und danach netzte nochmals Daniel Langer nach Vorlage von Michael Fritz und Tim Scheithauer einen abgefälschten Schuss ein (6.). In der letzten Spielminute nochmals zwei Tore, zuerst erkämpfte sich Dominik Schäfferling hinten den Ball und konnte mit einem schönen Doppelpass mit Daniel Langer treffen und wiederum war Daniel Langer beim Abprallertor von Michael Fritz beteiligt.

Im letzten Gruppenspiel gegen die (SG) TSV Mönchsdeggingen erfüllten die Harburger Jungs die Vorgabe von Trainer Tobias Schiele, denn sie hätten ja bis zur letzten Minute Zeit zu treffen und ließen sich bis 2,5 Sekunden Restzeit auf der Uhr Zeit, den Gruppensieg perfekt zu machen. Auch in dieser Partie hatten die Harburger ein klares Chancenplus und auch ein 10-Meter-Strafstoß wurde nicht verwertet. Dann die letzte Spielminute, Daniel Langer wird vom gegnerischen Torhüter gefoult und es stehen noch 2,5 Sekunden auf der angehaltenen Uhr. Der Gefoulte selbst nahm sich den Ball und versenkte den Ball aus ca. 8 Metern Entfernung unhaltbar direkt vor der Harburger Fankurve. Somit standen die Harburger im Halbfinale und waren bereits für die Donau Meisterschaft qualifiziert. Das letzte Gruppenspiel entschied nun den Zweitplatzierten und hier konnte die JFG Riesrand Nord Oettingen mit insgesamt drei Unentschieden der JFG Region Harburg ins Halbfinale folgen.

Im Halbfinale trafen die Burgstädter nun auf die (SG) SV Amerdingen, welche in der Gruppe A sehr körperbetonte Partien führten. In der 4. Spielminute schoss Simon Epple einen Distanzschuss unhaltbar zum 0:1 ehe Daniel Langer im Gegenzug Johannes Fritz vorlegte, welcher zum 1:1 traf (4.). Auch danach wieder zahlreiche Torchancen der JFG, aber der Ball wollte erneut nicht über die Linie und somit kam es zum 6-Meter-Schießen, wobei nun Dennis Macho im Tor der JFG stand. Dennis Macho konnte gleich den ersten Schuss der Amerdinger entschärfen, Johannes Fritz traf nun für die JFG. Doch beim zweiten Harburger Schützen Dominik Schäfferling parierte der Amerdinger Torhüter ebenfalls den Ball, was erneut zum Ausgleich führte. Auch die nachfolgenden Schützen verwandelten, wobei Daniel Langer mit seinem angeschlagenen Fuß aus dem Stand traf. Nun trat der Amerdinger Keeper selbst gegen Dennis Macho an, doch Macho gewann das Torhüterduell. Nun kam es auf Marc Enderes an, welcher sehr zum Jubel der zahlreichen Fans verwandelte.

Im zweiten Halbfinale siegte die JFG Riesrand Nord Oettingen mit 1:0 gegen die (SG) FSV Buchdorf-Kaisheim, wodurch die Harburger eine Neuauflage des ersten Gruppenspiels im Finale erlebten.

Im Finale überraschten die Burgstädter die Oettinger mit einer taktischen Umstellung und Tim Scheithauer erzielte nach Vorlage von Johannes Fritz das 1:0 (3.). Auch in diesem Spiel hatten die Harburger die deutlicheren Chancen. In der 11. Minute erzielte Marc Enderes nach schönem Doppelpassspiel mit Michael Fritz das vielumjubelte 2:0. Doch 8,8 Sekunden vor dem Ende netzten die Oettinger noch zum 1:2 ein.

Die JFG Region Harburg zieht somit hochverdient in die Donau Meisterschaften am 5. Januar 2019 in der Stauferhalle Donauwörth ein, doch auch die JFG Riesrand Nord Oettingen, die (SG) FSV Buchdorf-Kaisheim und die (SG) SV Amerdingen sind dort vertreten.

Vielen Dank auch von der gesamten Mannschaft und dem Trainerteam an die super Unterstützung der JFG-Fans und deren lautstarker Gesänge und wünscht allen frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2019 und freut sich, alle am 5. Januar wieder in Donauwörth begrüßen zu dürfen.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.