< B-Junioren verteidigen Hallenkreismeistertitel
15.01.2018 18:20 Alter: 2 yrs
Kategorie: NEWS, A1-Jugend
Von: Klaus Stubenrauch

A-Junioren werden 6. bei der Schwäbischen Hallenmeisterschaft


"Ohne Harburg wär hier gar nichts los!", dieser Fangesang schallte am Sonntag, dem 14. Januar 2018 in Friedberg lautstark durch die Stadthalle anläßlich der Schwäbischen A-Junioren Hallenmeisterschaft nach Spielregeln der FIFA (Futsal). Erstmals hatten sich die A-Junioren der JFG Region Harburg für dieses sportliche Highlight qualifiziert.

Die zahlreichen JFG-Fußballfans reisten im großen Reisebus und zig privaten PKWs an, marschierten in JFG-Schals und weiteren Fanutensilien vom Busparkplatz in Friedberg im Fanmarsch zur Stadthalle, hatten dort natürlich einen eigenen Fanblock und eine tolle Choreografie zu Turnierbeginn. Die JFG-Spieler wurden bereits beim Aufwärmen frenetisch angefeuert. Einfach Gänsehaut-Feeling!

Sportlich musste die Mannschaft um Coach Thomas Schäfer, aktuell Tabellenführer der Kreisliga Donau, gegen teilweise drei Spielklassen höher spielende Mannschaften "Lehrgeld bezahlen".

Im Eröffnungsspiel gegen den Landesligisten FC 1920 Gundelfingen gab es eine knappe 1:0-Niederlage. Im zweiten Turnierspiel gegen den Bayernligisten FC 07 Memmingen wurde zu Spielbeginn Matthias Muff beim Torabschluss im Torraum regelwidrig umgerissen. Doch statt eines Sechs-Meter-Strafstoßes ließen die unglücklich agieren Schiedsrichter weiter spielen. Die Harburger reagierten mit wütenden Angriffen, spielten viel zu offensiv und wurden mit 7:0 regelrecht ausgekontert.

Im dritten Spiel gegen den TSV Dasing lagen die Burgstädter bereits nach 18 Sekunden 1:0 in Rückstand. Beim 4:0-Zwischenstand verwandelte Daniel Langer zuerst einen 10-Meter-Strafstoß zum 1:4-Anschlußtreffer und ließ wenig später einen weiteren Treffer zum 2:4-Endstand folgen.

Im vierten Turnierspiel gegen den späteren Schwäbischen Hallenmeister und Landesligavertreter TSV 1861 Nördlingen spielte die Schäfer-Truppe äußerst diszipliniert, musste aber das 1:0 hinnehmen. In den Schlußminuten hatte Daniel Langer bei zwei 10-Meter-Strafstößen die Möglichkeit auf den ersten Punktgewinn, scheiterte aber zuerst am TSV-Keeper und zielte anschließend knapp vorbei. Im abschließenden Turnierspiel gegen den Bezirksoberligisten VfB Durach lagen die Harburger erneut 2:0 im Rückstand, ehe André Macho mit einem verwandelten 10-Meter-Strafstoß auf 2:1 verkürzte. In der Schlußminute nahmen die Harburger Torhüter Dennis Macho vom Feld, spielten dafür mit einem fünften Feldspieler und mussten einen weiteren Treffer zum 3:1-Endstand hinnehmen.

Die A-Junioren JFG Region Harburg beendeten die Schwäbische Hallenmeisterschaft 2018 auf dem sechsten Platz, wurden aber anschließend von ihren Fans ausgelassen gefeiert. Dies setzte sich auf der gemeinsamen Heimfahrt im Bus fort. JFG-Coach Thomas Schäfer nahm das sportliche Abschneiden äußerst realistisch und sagte: "Heute hätten wir schon einen Sahnetag erwischen müssen, um hier sportlich etwas reißen zu können."

Für die Bayerische Hallenmeisterschaft 2018, die am Samstag, 20. Januar in Nördlingen ausgetragen wird, qualifizierten sich der Schwäbische Hallenmeister 2018, der TSV 1861 Nördlingen sowie der Zweitplatzierte FC 1920 Gundelfingen.

Die Verantwortlichen der JFG Region Harburg möchten sich bei den zahlreichen JFG-Fans für den tollen Support und bei Norbert und Max Langer für die Organisation der Busfahrt bedanken.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.