< Weihnachtsfeier der A-Junioren bei den Augsburger Panthern
07.01.2019 18:07 Alter: 76 days
Kategorie: NEWS, A1-Jugend
Von: Carmen Huppmann

A-Junioren Hallenmeisterschaft Endturnier Kreis Donau


Die A-Junioren der JFG Region Harburg erreichten den 3. Platz bei den Hallenmeisterschaften Donau (ehemals "Nordschwäbische"). Die Mannschaft von Tobias Schiele und Roland Fritz musste während des Turniers keine Niederlage in der regulären Spielzeit hinnehmen, schied allerdings im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger JFG Region Krumbach im 6-Meter-Schießen aus. Im "kleinen Finale" um Platz 3 gelang den Burgstädtern dann ein 1:0 Sieg über die JFG Riedberg.

Das erste Spiel des Tages hatte die JFG Region Harburg gegen den SV Wortelstetten, welches mit einem 1:1 Unentschieden endete. Die Harburger hatten in die deutlicheren Chancen, doch Wortelstetten gelang mit einem Tempogegenstoß das 0:1 (9.). Nachdem sich Dominik Schäfferling den Ball in der Defensive erkämpft hatte, spielte er einen super Pass auf Daniel Langer, welcher zum 1:1 einschob (11.). Auch danach hatte Johannes Fritz nochmals den Führungstreffer auf dem Fuß, vergab jedoch frei vor dem Tor stehend.

Im zweiten Spiel hatten die JFG'ler den FC Lauingen als Gegner und gewann dieses Spiel mit 2:1. Ein frühes Tor von Tim Scheithauer nach Vorarbeit von Michael Fritz zum 1:0 fiel wenige Sekunden nach dem Anpfiff (1.). Daniel Langer hatte nun dreimal die Chance auf einen weiteren Treffer, doch der Ball wollte nicht über die Linie. Dieses Spiel war sehr körperbetont, denn bereits in der 7. Spielminute hatten die Harburger vier kumulierte Fouls auf der Anzeigentafel, was einen 10-Meter für Lauingen bedeutete, welchen Torhüter Paul Drexler jedoch parierte. Kurz darauf wurde Daniel Langer gefoult, den anschließenden Freistoß verwandelte der gefoult selbst zum 2:0 (8.). Auch der FC Lauingen foulte nochmals, was ebenfalls vier kumulierte Fouls bedeutet, doch der 10-Meter von Daniel Langer parierte der Keeper mit dem Fuß. Nun hatten abermals die Burgstädter sehenswerte Chancen, welche sie jedoch nicht nutzten. In den letzten Spielminuten bekamen die Lauinger zwei weitere 10-Meter durch kumulierte Fouls, trafen jedoch nur einmal (10.). Somit siegte die JFG Region Harburg auch durch die starke Torhüterleistung von Paul Drexler.

Im dritten Vorrundenspiel traf die JFG Region Harburg auf den VfR Jettingen, welches 2:2 Unentschieden endete. Tim Scheithauer hatte in den ersten Minuten zwei Chancen, nutzte diese jedoch nicht aus. In der 5. Minute gelang den Jettingern über rechts der 1:0 Führungstreffer. Das 1:1 erzielte Johannes Fritz nach einem schönen Doppelpassspiel mit Marc Enderes (7.). Der VfR Jettingen konterte und traf erneut zum 2:1 (9.). Ein langer Abwurf von Paul Drexler auf Daniel Langer legte dieser mustergültig vor auf Johannes Fritz, welcher nur noch einschieben brauchte (12.). Im letzten Spiel der Gruppe 1 ging es um den Einzug der JFG Region Harburg ins Halbfinale, denn der FC Lauingen hatte sechs Punkte bis dahin erreicht und ein Torverhältnis von 6:6 Toren.

Somit reichte den Burgstädtern ein Unentschieden gegen die JFG Riesrand Nord Oettingen. Ein spannendes Spiel boten die Mannschaften mit Torchancen auf beiden Seiten. Doch nach 12 Minuten Spieldauer wollte kein Tor fallen und die Partie endete 0:0, was für die Harburger das Halbfinale bedeutete, da sie ein Torverhältnis von 5:4 Treffern vorweisen konnte.

Das erste Halbfinale bestritt der VfR Jettingen als Gruppensieger der Gruppe 1 gegen die JFG Riedberg als Gruppenzweiter der Gruppe 2, welches 1:0 für den VfR Jettingen endete und diese somit im Finale standen.

Das zweite Halbfinalspiel spielten die JFG Region Krumbach als erster der Gruppe 2 gegen die JFG Region Harburg. Dieses Spiel war für alle Fans der Harburger Mannschaft sehr sehenswert und spannend, da auf beiden Seiten einige Torchancen zu sehen waren. Auch die Torhüter glänzten mit Paraden und das Aluminium verhinderte ebenfalls einige Treffer. Somit endete die Begegnung mit einem 0:0 in der regulären Spielzeit und der Einzug ins Finale wurde durch ein 6-Meter-Schießen entschieden, wobei nun Dennis Macho im Tor der JFG Region Harburg stand. Die Entscheidung fiel für die JFG Region Krumbach, da deren Torhüter den zweiten 6-Meter der Harburger von Marc Enderes parieren konnte und alle drei Krumbacher Schützen trafen.

Somit spielte die JFG Region Harburg im "kleinen Finale" um Platz drei gegen die JFG Riedberg. Schon in der 4. Spielminute gelang Kapitän Daniel Langer das erlösende 1:0 aus der Distanz. Auch in dieser Partie bekamen die Burgstädter einen 10-Meter durch kumulierte Fouls zugesprochen, doch der Torhüter der JFG Riedberg hielt den Schuss von Daniel Langer.

Im Finale traf der VfR Jettingen auf die JFG Region Krumbach und die Krumbacher konnten auch dieses Spiel im 6-Meter-Schießen für sich mit 3:1 entscheiden. Herzlichen Glückwunsch an die JFG Region Krumbach zum Erreichen der Schwäbischen Hallenmeisterschaft.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.