< 8. Spieltag A1-Junioren (Kreisliga Donau)
04.11.2018 18:40 Alter: 12 days
Kategorie: NEWS, B1-Jugend
Von: Christian Spielberger

9. Spieltag B1-Junioren (Kreisliga Donau)


JFG Aschberg - JFG Region Harburg 1:4 (0:2)

Das Spiel beim Tabellenvorletzten JFG Aschberg war für die Harburger ein sogenanntes Schlüsselspiel gegen den Abstieg.

Die Gäste unterstrichen von Spielbeginn an ihre starke Verfassung von zuletzt zwei Siegen in Folge. Christian Spielberger verpasste die Chance auf das frühe 1:0, als er am starken Torhüter der Heimelf Markus Kammerer scheiterte (2.). Anschließend machten die Harburger immer mehr Druck auf die Gastgeber und Sven Schreitmüller war nach seinem Treffer vor Wochenfrist auch gegen Aschberg erfolgreich und konnte aus kurzer Distanz zum 1:0 einnetzen (17.). Zwei Minuten später baute Jannik Eckmeier die Führung auf 2:0 aus als er aus ca. zwanzig Metern mit einem abgefälschten Schuss erfolgreich war (19.). Bis zum Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Manfred Rehm (Dillingen) plätscherte das Spiel dahin.

Nach dem Seitenwechsel kam viel Dampf über den eingewechselten Simon Merkle ins Gästespiel, der immer wieder die rechte Außenbahn beackerte. Nach sechszehn gespielten Minuten machte die JFG Region Harburg den Sack zu machte. David Rosenbauer hämmerte aus elf Metern den Ball trocken zum 3:0 ins Tor (56.) und somit konnten die Gastgeber nur noch auf Schadensbegrenzung spielen. Der Aschberger Stürmer Maximilian Knötzinger konnte zwar den Anschluss per Nachschuss zum 1:3 erzielen (64.), doch mehr war für die Heimelf nicht drin. Simon Merkle setzte sich nach einem perfekten Pass von Michael Fritz durch und donnerte den Ball an den Innenpfosten. Er setze energisch nach und seine brillante Vorlage schob Marko Rühl zum 4:1 Endstand ein (75.). Mit diesem eminent wichtigen Auswärtssieg konnten die Burgstädter ins Tabellenmittelfeld klettern.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.