< 8. Spieltag B1-Junioren (Kreisliga Donau)
28.10.2018 14:29 Alter: 19 days
Kategorie: NEWS, A1-Jugend
Von: Carmen Huppmann

8. Spieltag A1-Junioren (Kreisliga Donau)


JFG Region Harburg - TSV Ziemetshausen 2:1 (1:0)

Bei nasskaltem Herbstwetter gewannen die A-Junioren der JFG Region Harburg beim Kirchweihwochenende des TSV Ebermergen gegen den Tabellennachbarn TSV Ziemetshausen verdient mit 2:1.

In der achten Spielminute näherten sich die Gastgeber aus Harburg erstmals mit einem Flachschuss von Daniel Langer dem gegnerischen Tor an, doch der Schuss ging knapp am Tor vorbei. Danach verflachte die Partie etwas und das Spielgeschehen fand nur noch überwiegend im Mittelfeld statt. Nach zweiundzwanzig Minuten dribbelte sich Tim Staufer schön in den Ziemetshauser Strafraum und konnte dort nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Schiedsrichter Franco Di Candia (Donauwörth) beurteile diese Szene jedoch anders und entschied sich gegen den aus Sicht der Gastgeber glasklaren Elfmeter für die Hausherren. Danach waren Torchancen für die Burgstädter fast im Minutentakt zu sehen, doch der Ball wollte einfach nicht ins TSV-Gehäuse bzw. wurde Beute des sehr guten Gästekeepers Colin Fendt. Den Gästen gelang in der ersten Halbzeit lediglich ein Angriff auf das von Paul Drexler gehütete JFG-Gehäuse. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde JFG-Stürmer Fabian Göttler zwanzig Meter in zentralen Position vor dem Tor gefoult, den Freistoß versenkte Daniel Langer flach an der Mauer vorbei zum 1:0-Halbzeitstand (40.).

Nach dem Seitenwechsel setzte die JFG Region Harburg direkt nach und sorgte für die Vorendscheidung. Gästetorhüter Colin Fendt war gedanklich noch in der Halbzeit und Fabian Göttler nutzte ein Missgeschick zum 2:0 aus (50.). Die nächsten zehn Minuten waren abwechselnd Torchancen auf beiden Seiten zu sehen, doch jedes Mal waren die Keeper zur Stelle. Nach fünfundsechzig Spielminuten war der Sportliche Leiter Martin Mühleidner der Meinung, dass bei der Partie nichts mehr anbrennen wird. Die Zuschauer wurden jedoch eines besseren belehrt, denn der TSV Ziemetshausen erhielt in der Schlussphase aus ca. dreißig Metern einen Freistoß. Der Ball wurde von Jonas Seibold direkt aufs Harburger Tor getreten, der Ball sprang vor Paul Drexler unglücklich auf und durch die Nässe bekam dieser einen eigenartigen Drall und ging zum 2:1-Anschlusstreffer ins Tor (90.).

Die Mannschaft von Tobias Schiele und Roland Fritz feierte den verdienten Heimsieg anschließend beim Kirchweihessen im Sportheim des TSV Ebermergen und ließ so den Abend gemeinsam ausklingen.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.