< 7. Spieltag A1-Junioren (Kreisliga Donau)
15.10.2017 11:21 Alter: 1 year
Kategorie: NEWS, C2-Jugend
Von: Thomas Schäfer

6. Spieltag C2-Junioren (Kreisklasse Donau-Ries)


JFG Wörnitz-Kicker Donau-Ries - JFG Region Harburg 1:1 (0:0)

Die mit vier Spielern der C1-Junioren verstärkte Harburger Mannschaft übernahm von Anfang an das Kommando. Der Heimelf gelang es kaum einmal sich vom Dauerdruck der Gäste zu befreien und verzeichnete in der ersten Spielhälfte keinen einzigen Torschuss. Leider gelang es der JFG aus Harburg nicht aus dieser Überlegenheit Kapital zu schlagen und scheiterten entweder am guten Torhüter der Wörnitz-Kicker oder am Pfosten. Auch der Schiedsrichter "verhinderte" einen Harburger Treffer in dem er bei zwei Spielsituationen den Ort des Foulspiels nach außerhalb des Strafraums verlegte.

Unmittelbar nach der Pause bekam die Heimmannschaft 25 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Den scharf getretenen Ball konnte der bis dahin beschäftigungslose JFG-Keeper nicht festhalten und Nico Bachschuster hatte keine Mühe den Ball ins Tor zum 1:0 (36.) zu schieben. Die Harburger zeigten sich nicht geschockt und knüpften an die gute Leistung der ersten Spielhälfte an. In der 50. Spielminute schlug Michael Fritz eine perfekte Ecke auf Simon Löfflad der das hochverdiente 1:1 erzielte. In der hektischen Schlussphase hätte der Schiedsrichter zwei Mal auf Foulelfmeter entscheiden müssen, als Harburger Angreifer eindeutig im Strafraum gefoult wurden, doch seine Pfeife blieb stumm. Kurz vor Spielende wurde Simon Löfflad herrlich freigespielt, lief alleine auf das Tor zu scheiterte aber am Torhüter. So blieb es bei einem für die Harburger äußerst unglücklichen Unentschieden.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.