< 7. Spieltag A1-Junioren (Kreisliga Donau)
25.10.2018 20:45 Alter: 22 days
Kategorie: NEWS, A1-Jugend
Von: Carmen Huppmann

5. Runde Verbandspokal (Viertelfinale), Kreis Donau


(SG) SV Donaualtheim/BC Schretzheim/SSV Steinheim - JFG Region Harburg 1:3 (1:2)

Mit einem absolut verdienten 3:1-Auswärtssieg in der 5. Pokalrunde über die (SG) SV Donaualtheim/BC Schretzheim/SSV Steinheim stehen die A-Junioren der JFG Region Harburg im Halbfinale des Verbandpokals. Außer der Harburger Mannschaft sind der TSV 1861 Nördlingen sowie der FC 1920 Gundelfingen und der VfR Jettingen eine Runde weiter.

Die Burgstädter starteten in das Flutlichtspiel in Schretzheim sehr gut, da ein schöner Pass vom abermals sehr starken Kapitän Daniel Langer auf die linke Seite hinaus Tim Staufer erreichte, welcher nur noch zum 0:1 einschieben brauchte (5.).

In der 12. Spielminute ein Schock für die JFG Region Harburg. Zuerst wurde Torhüter Dennis Macho an der Strafraumgrenze von einem Gegenspieler gefoult, doch der Schiedsrichter Alexander Hartmann ließ die Partie weiterlaufen. Der Gegenspieler brachte den Ball nach dem Foul noch vor das leere Tor, doch Dominik Schäfferling konnte den Ball noch vor dem herannahenden Marvin Nothofer klären. Der Stürmer der Gastgeber Marvin Nothofer foulte, nachdem der Ball bereits geklärt war, Dominik Schäfferling, welcher sich dabei eine starke Prellung am Schlüsselbein zuzog und nun einige Wochen ausfallen wird.

Danach mussten sich die Gäste aus Harburg neu sammeln. Der Tabellenführer der Gruppe Donau 2 nutzte in der 32. Minute diesen Umstand aus und Marvin Nothofer netzte zum 1:1 Ausgleich ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gingen die Burgstädter erneut in Führung, nachdem sich Marco Stecher einen Ball in der eigenen Hälfte erkämpfte und dadurch einen Konter einleitete. Marco Stecher spielte den Ball etwa 20 Meter vor dem gegnerischen Tor auf Jonas Löfflad ab, welcher aus spitzem Winkel zum 1:2 einschob (43.).

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie etwas und Torschüsse wurden nur noch durch Freistöße abgegeben. Nachdem die reguläre Spielzeit absolviert war, wurden noch drei Minuten Nachspielzeit gegeben. Die Mannschaft von Tobias Schiele und Roland Fritz mobilisierte die letzten Kräfte und erhielt einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte in Höhe der linken Eckfahne. Daniel Langer trat diesen Freistoß in den Strafraum und nach einem Tohuwabohu vor dem SG-Gehäuse drückte Marco Stecher den Ball zum 1:3-Endstand über die Torlinie (90.+3).


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.