< 2. Spieltag B1-Junioren (Kreisliga Donau)
25.09.2019 17:34 Alter: 19 days
Kategorie: NEWS, A1-Jugend
Von: Christian Spielberger & Klaus Stubenrauch

4. Pokalrunde Verbandspokal A-Junioren, Kreis Donau


(SG) SV Schwörsheim-Munningen - JFG Region Harburg 8:9 n.E. 3:3 (1:0)

In einem heißen Pokalfight der 4. Pokalrunde mit insgesamt fünf gelben Karten und einer Zeitstrafe lagen die favorisierten Gäste bis zur 72. Spielminute mit 0:3 in Rückstand und hatten das Pokal-Aus vor Augen.

Dagegen waren die Hausherren drauf und dran nach der (SG) TSV Wemding und der JFG Nordries Marktoffingen den dritten Kreisligisten aus dem Pokalwettbewerb zu werfen.

In den ersten Minuten ist relativ wenig geschehen, viele kleine Fouls und Torannäherungen waren hier die einzigen nennenswerten Szenen. In der 26. Spielminute flog der vorher gelb belastete Maximilian Haas für fünf Minuten vom Platz. Weiterhin war wenig Zählbares bei beiden Mannschaften zusammen gekommen. Verletzungsbedingt mussten die Gäste Max Wiedemann durch Jannik Eckmeier ersetzen, der wiederum Impulse nach vorne geben sollte. Vorerst kam es jedoch anders. Die Gastgeber schlagen einen langen Ball in Richtung Strafraum und konnten durch David Beck den 1:0 Führungstreffer erzielen (38.). Auch vor dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter David Fischer (Oettingen) hatte die JFG zwar immer wieder gute Möglichkeiten, hatte aber sehr viel Pech beim Abschluss.

Nach der Halbzeit ging es ähnlich weiter. Der SV Schwörsheim-Munningen konnte nach einem Abwehrfehler auf 2:0 durch abermals David Beck erhöhen (61.). Nur sieben Minuten später sorgte erneut ein grober Patzer der Burgstädter für die vermeintliche Entscheidung zum 3:0 durch Patrick Meister (68.). Das JFG-Trainerteam Roland Fritz und Jürgen Enderes sowie der JFG-Kapitän Kai Kächler motivierten jedoch weiter ihr Team und so konnten sie den 1:3 Anschlusstreffer durch Nicolas Rieß erzielen (72.). Wenige Minuten später bekam die JFG einen Freistoß, den Kai Kächler aus 25 Metern ins SV-Gehäuse zum 2:3 zauberte (77.). Für die JFG war nun klar, dass in der verbleibenden Spielzeit alles möglich sei und dementsprechend warfen sie alles nach vorne. Resultierend daraus konnte Nicolas Rieß seinen Doppelpack zum 3:3 (89.) knüpfen und die Harburger zurück ins Spiel bringen. In der Nachspielzeit hatten die Harburger sogar den Siegtreffer auf dem Fuß.

Im direkt folgenden Elfmeterschießen avancierte JFG-Keeper Julian Wiedemann zum Pokalhelden, als er im Duell der beiden Torwarte den Elfmeter von Tobias Bucher hielt und anschließend den insgesamt fünfzehnten Elfmeter zum entscheidenden 9:8-Endstand verwandelte.

JFG-Coach Roland Fritz war nach Spielende stolz auf sein Team: "Wir lagen 3:0 zurück und hatten fast schon aufgegeben, dann aber die berühmten Eier gezeigt und ins Spiel zurück gefunden."


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.