< 21. Spieltag A1-Junioren (Kreisliga Donau)
13.05.2018 12:11 Alter: 317 days
Kategorie: NEWS, A1-Jugend
Von: Thomas Schäfer

22. Spieltag A1-Junioren (Kreisliga Donau)


(SG) FSV Reimlingen - JFG Region Harburg 2:2 (1:0)

Bedingt durch sechs Ausfälle konnten die Gäste gerade noch elf Spieler aufbieten, wobei sich Geburtstagskind Matthias Muff trotz einer schweren Erkältung in den Dienst der Mannschaft stellte. Die Reimlinger verlegten sich von der ersten Minute an ausschließlich auf die Defensive und suchten ihr Heil überwiegend durch weit geschlagene Bälle auf ihre beiden pfeilschnellen Stürmer. Die Harburger diktierten zwar das Geschehen konnten sich vor dem Tor aber zunächst kaum durchsetzen. In der 25. Spielminute bekam die Heimelf einen zweifelhaften Freistoß zugesprochen. Der hoch in den Strafraum geschlagene Ball landete auf dem Hinterkopf von Sapreet Singh und flog von dort unhaltbar ins JFG-Gehäuse zum 1:0 (25.). Dieser Treffer war sozusagen der Startschuss für eine Daueroffensive der Harburger, die sich Torchance um Torchance erspielten, aber selbst aus aussichtsreichsten Positionen entweder am Torwart scheiterten oder die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen ließen. Nachdem den Harburgern in der 44. Spielminute ein Elfmeter verweigert wurde, ging es mit der knappen Führung für die Gastgeber in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann, wie die Erste endete. Die Gäste fühlten sich erneut benachteiligt, als nach einem strafstoßwürdigen Foul der Elfmeterpfiff erneut ausblieb. Doch die Harburger ließen sich nicht entmutigen und in der 53. Spielminute gelang Sebastian Färber nach schöner Flanke von André Macho der hochverdiente 1:1-Ausgleich. Bereits eine Minute später konnte sich Jonas Löfflad auf der rechten Angriffsseite energisch durchsetzen und den Ball anschließend überlegt im langen Eck zum 1:2 (54.) versenken. Nun kontrollierte die JFG das Geschehen und erspielte sich weitere klare Torchancen. Die Reimlinger blieben bei ihrer "Taktik" und schlugen weiter ausschließlich lange Bälle nach vorn. Einer dieser Befreiungsschläge landete in der 85. Minute bei Sarpreet Singh der mit viel Glück den völlig überraschenden 2:2-Ausgleich erzielte. Die Burgstädter hatten kurz vor Spielende noch eine Großchance durch Patrick Rühl, der das Gehäuse aber um wenige Zentimeter verfehlte.

So blieb es beim für die Gastgeber äußerst schmeichelhaften 2:2-Unentschieden, das sich für deutlich überlegenen und mit einigen Schiedsrichterentscheidungen haderten Harburgern wie eine Niederlage anfühlte.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.