< 26. Spieltag A1-Junioren (Kreisliga Donau)
28.05.2017 18:47 Alter: 2 yrs
Kategorie: NEWS, D1-Jugend
Von: Thomas Schäfer

19. Spieltag D1-Junioren (Kreisliga Donau)


JFG Region Harburg - SSV Höchstädt 4:0 (3:0)

Gegen den bereits als Absteiger feststehenden SSV Höchstädt gelang den Gastgebern ein müheloser Heimsieg. Die Harburger diktierten von Beginn an das Geschehen und erspielten sich einige zahlreiche gute Torchancen. Eine davon verwandelte Max Amerdinger zur 1:0 Führung (7.). In der 10. Spielminute traf Benedikt Schäfer nach Pass von Max Amerdinger nur den Innenpfosten. Nach einem schönen Spielzug eingeleitet vom sehr engagierten Jan Korntheuer zielte Benedikt Schäfer dann genauer und stellte auf 2:0 (17.). Auf Kopfballvorlage von Benedikt Schäfer gelang Max Amerdinger das 3:0 (20.). Die Gäste kamen erst in der 29. Spielminute zu einer Torchance. Diese wurde aber von JFG-Keeper Jonas Bonn vereitelt, der gegen den heranstürmenden Angreifer Valentino Cutogno geschickt den Winkel verkürzte.

Bei hochsommerlichen Temperaturen plätscherte die Partie in der zweiten Hälfte vor sich hin. Die Harburger kamen durch Max Amerdinger und Benedikt Schäfer zwar zu hochkarätigen Torchancen, beide scheiterten bei ihren Alleingängen im 1:1 jeweils am guten Gästetorwart Felix Seiler. In der 55. Spielminute konnte der Gästetorhüter nach einer Ecke einen von Amerdinger hart getretenen Ball nur kurz abwehren. Nutznießer dieser Situation war Benedikt Schäfer der zum 4:0-Endstand einschob.

Besonderes Vorkommnis:
Da der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschienen war, übernahm der als Zuschauer anwesende Uwe Räke, Schiedsrichter des SV Roggden, kurzfristig die Spielleitung. Uwe Räke leitete das Spiel tadellos. Vielen Dank!


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.