< 15. Spieltag B1-Junioren (Kreisliga Donau)
30.04.2018 14:11 Alter: 261 days
Kategorie: NEWS, A1-Jugend
Von: Thomas Schäfer

19. Spieltag A1-Junioren (Kreisliga Donau)


TSV Ziemetshausen - JFG Region Harburg 0:2 (0:0)

In einer einseitigen Partie machte sich die JFG Region Harburg das Leben durch einen verschwenderischen Umgang mit einer unglaublichen Zahl klarster Torchancen selber schwer. Bei sommerlichen Temperaturen übten den Harburger von Anfang an großen Druck auf die Heimelf aus und schon in der 6. Spielminute nagelte Julian Bonn die Kugel an die Unterkante der Latte. In der Folge erspielten sich die Gäste Torchancen im Drei-Minuten-Takt. Aber trotz bester Gelegenheiten blieb es bis zur Pause beim Unentschieden.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Der Tabellenzweite aus der Burgstadt spielte die Ziemetshausener an die Wand, war aber in den entscheidenden Situationen entweder zu unkonzentriert oder nicht kaltschnäuzig genug.

In der 65. Spielminute unterbrach der sehr gut leitende Schiedsrichter Peter Miller (Tannhausen) für eine kurze Trinkpause. JFG-Trainer Thomas Schäfer appellierte nochmals an seine Mannschaft den Druck weiter so aufrecht zu halten. Und tatsächlich war es nur zwei Minuten später endlich soweit. Zum x-ten Mal wurde Patrick Rühl herrlich freigespielt. Seinen Schuss konnte der TSV-Torwart Maximilian Greiner zwar abwehren, aber Patrick Rühl setzte entschlossen nach und erzielte das erlösende 0:1 (67.). Kaum war der Anstoß ausgeführt eroberte sich die Harburger den Ball und nach schönem Spielzug legte Daniel Langer den Ball mit viel Überblick für den heranstürmenden Julian Bonn auf, der aus 16 Metern sehenswert zum 0:2 verwandelte (69.). In der Folge versäumte es die JFG das Ergebnis weiter auszubauen und so blieb es bei dem aus Sicht der Gastgeber schmeichelhaften 0:2-Endstand.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.