< Nachholspiel vom 14. Spieltag D1-Junioren (Kreisliga Donau)
20.05.2017 22:41 Alter: 2 yrs
Kategorie: NEWS, C1-Jugend
Von: Martin Mühleidner

18. Spieltag C1-Junioren (Kreisliga Donau)


JFG Region Harburg - JFG Aschberg 0:0

Beim vorgezogenen Spiel des 18. Spieltags erkämpften sich die Gäste der JFG Aschberg mit Glück und Geschick nicht unverdient einen Punkt. Die Heimelf begann mit deutlich mehr Spielanteilen, konnte jedoch im ersten Durchgang nur wenig zwingende Chancen herausspielen. Meist scheiterten die Angriffsbemühungen an der dicht gestaffelten Abwehr um Julian Iffländer, sowie am guten Aschberger Torwart Lucas Konle.

Ein ähnliches Bild sahen die Zuschauer im zweiten Durchgang. Durch die Hereinnahme des agilen Jannik Eckmeier wurde der Harburger Sturm zwar neu belebt, nennenswerte Tormöglichkeiten blieben jedoch Mangelware. Zu allem Überfluss wurde der Heimelf auch noch ein regulärer Treffer aberkannt, nachdem der Schiedsrichter im Nachhinein auf angebliches Abseits entschieden hat. Vorausgegangen war ein Fernschuss von Tim Scheithauer, der sich als Bogenlampe in das Tor senkte (60.), und der Gästetorwart freie Sicht auf den Ball hatte. In den Schlußminuten warfen die Gastgeber alles nach vorne. Ein Schuss von Tim Scheithauer strich ganz knapp am rechten Pfosten vorbei (68.) und weitere Torschüsse von Tim Staufer, Simon Merkle und Jannik Eckmeier parierte Gästekeeper Lucas Konle erstklassig.

Nach Abpfiff war die Freude bei den abstiegsbedrohten Gästen groß, trotzten diese doch dem Tabellenführer einen Punkt ab, gleichwohl die Gäste ihr drittes Spiel am dritten Tag in Folge bestritten. Dagegen herrschte bei den Gastgebern große Tristesse nach diesem unnötigen Remis.


Die Grund- und Mittelschule Harburg und die JFG Region Harburg gehen im sportlichen Bereich gemeinsame Wege. Die Kooperationsvereinbarung in Form der Gründung einer Sportarbeitsgemeinschaft unter dem Motto „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball!“ wurde im Januar 2016 durch den Deutschen Fußball Bund (DFB) bestätigt. Unterstützt und bezuschusst wird dies vom Kultusministerium, dem DFB und dem Bayerischen Fußball-Verband.